Alles was man über Eierkocher wissen sollte

Vorteile eines Eierkochers

Der Eierkocher – fast in jedem Haushalt zu finden!

weichgekochtes FrühstückseiZu einem herzhaften und guten Frühstück gehört das gekochte Ei genauso mit dazu, wie ein guter Schluck Kaffee. In vielen Fällen wird nur eines der beiden Dinge auf die Frühstückstafel gebracht, da die Scheu vor dem Herd bei vielen Menschen zu ausgeprägt ist. Zudem fehlt in vielen Situationen die Zeit und keiner weiß so ganz genau, wie lange das Ei bis zur gewünschten Härte gekocht werden muss.

Die Erfindung, die bei vielen Personen nun zur Rettung eingesetzt wird, ist der beliebte Eierkocher. Durch das praktische Elektrogerät können durchaus annehmbare Vorteile genutzt werden. Die Scheu davor ist bei vielen Leuten jedoch immer noch sehr groß. In diesem Artikel wird dem ein Ende gesetzt, und gute Gründe für die Verwendung genannt. Zudem ist der Eierkocher in handlichen Größen zu erwerben, die keinen großen Stauraum erfordern.

Zeit – Energie und Aufwand wird gespart – 3 Fliegen mit einer Klatsche!

Wird das Ei ohne Eierkocher zubereitet, so dauert es wesentlich länger, da das Wasser im Topf erst einmal zum Kochen gebracht werden muss. Der Energieaufwand für einen halben Liter Wasser ist bei einem Elektro- oder Gasherd deutlich höher als bei einem Eierkocher. Zudem dauert es im Schnitt 4-5 Minuten länger, bis das Ei seine gewünschte Härte erreicht hat. Am Herd sollte der Blick zudem auf die Uhr geworfen werden, damit der gewisse Zeitpunkt nicht übersehen wird und das Ei plötzlich hart geworden ist.

Im Eierkocher hingegen wird mit Hilfe des beiliegenden Messbechers, das Wasser genau abgemessen. Die bestimmte Wassermenge wird nun in das Gerät gegeben und man wartet, bis der Signalton ertönt. Ein weiches Ei ist dabei garantiert. Wer sein Küchenrepertoire mit dem praktischen Eierkocher erweitert, kann endlich vom tagtäglichen Rühr- oder Spiegelei wegkommen und ein gut beziehungsweise ein perfekt gekochtes Ei zum Frühstück genießen.

Sehr gute und gleichbleibende Resultate!

weiches EiBei diesem Kochvorgang kann eigentlich nichts mehr schief gehen. Denn der Eierkocher hilft dabei, das Frühstücksei in der gewünschten Konsistenz zuzubereiten. Ob hart, weich oder Mittel spielt dabei keine Rolle. Der Arbeitsgang wird dabei deutlich erleichtert, muss man doch nur mehr das Gerät mit einem bestimmten Maß an Wasser füllen und abwarten. Energie sowie Wasser wird in hohem Umfang gespart.

Bei regelmäßiger Verwendung macht sich die Kostenreduzierung am Ende des Jahres deutlich bemerkbar. Bis zu 300 Euro im Jahr sind möglich, wenn das Gerät viel genutzt wird.

Das perfekte Design wählen – Eierkocher nach Wunsch!

Der Eierkocher kann gerade in der heutigen Zeit auch einen modernen und ansehnlichen Stil vorweisen. Dazu kann aus den unterschiedlichsten Modellen gewählt werden. Je nach eigenen Wünschen und Vorstellung fällt dann die persönliche Entscheidung.

Seit neuestem gibt es nun auch Mikrowellen Eierkocher, mit welchen es ganz einfach möglich ist Eier auch in der Mikrowelle zu kochen.